RopeCon® StrengenLuftlinie für Abtransport von Tunnelaushub

 

Die Anforderungen.

Im Rahmen des Tunnelbauprojekts der Autobahnumfahrung Strengen in Tirol / Österreich sollten ca. 850.000 m³ Felsaushubmaterial zur dafür vorgesehenen Deponie transportiert werden. Die Schwierigkeit dabei: Ein Fluss, eine stark befahrene Straße und eine Eisenbahntrasse waren zu überwinden. Für ein konventionelles Förderband hätte dafür eine lange Brückenkonstruktion errichtet werden müssen.

Auch der Abtransport mit geschätzten 115.000 LKW-Fahrten und den damit verbundenen Lärm-, Staub- und CO2 Emissionen schied aus. Die ARGE Tunnel Strengen suchte somit nach einer anderen Lösung, um das stark abrasive Quarzgestein zu befördern.

 

Unsere Antwort.

Für dieses Projekt wurde das RopeCon® Konzept erstmalig eingesetzt. Fluss, Autobahn und Bahnlinie konnten damit einfach und in direkter Linie überspannt werden. Der Gurt wurde nach der Entladung gewendet, sodass kein Restmaterial vom Gurt fallen konnte. Der RopeCon® überzeugte durch einen sauberen, leisen und effizienten Materialtransport von A nach B.



« Zur Projektübersicht

System:RopeCon®
Transportiertes Material:Quarzgestein
Horizontale Länge270 m
Höhenunterschied23 m
Förderleistung600 t/h
Motorleistung in Betrieb30 kW