RopeCon® TorexDirekte Verbindung vom Abbau ins Tal.

 

Die Anforderungen.

Das Unternehmen Minera Media Luna, S.A. de C.V. (MML), ein 100%iges Tochterunternehmen von Torex Gold Resources Inc. suchte für die Verbindung ihrer Golderzlagerstätte El Limón in Mexiko mit der Aufbereitungsanlage im Tal eine Transportlösung. Der Tagebau von El Limón liegt allerdings auf einem ca. 400 m hohen steilen Bergrücken. Neben den Investitions- und Betriebskosten wurden auch die betriebliche Sicherheit und Umweltschutzfragen in Betracht gezogen.

 

Unsere Antwort.

MML entschied sich im März 2013 für den Einsatz eines RopeCon® Systems. Dieses überwindet den Höhenunterschied von knapp 400 m und die Länge von 1,3 km mit nur einer Stütze und transportiert stündlich 1.000 Tonnen an Golderz ins Tal. Der Platzbedarf des Systems am Boden ist durch sein langes Spannfeld äußerst gering. Auch zeichnet sich das System durch niedrige Staub- und Lärmemissionen aus.

Durch die Talwärtsförderung kann die Anlage über das Bremsen „grüne“ Energie generieren, was dazu beiträgt, die Betriebskosten zu reduzieren. Dies und die Vermeidung der Verbrennung von Dieseltreibstoff unterscheidet das System in diesem Zusammenhang von der untersuchten Alternative des Erztransports mittels LKWs. Zudem erhöht das automatische Transportsystem, dessen Steuerung in die zentrale Steuerung der Mine integriert werden kann, die Sicherheit im Betrieb.

 

« Zur Projektübersicht

 

System:RopeCon®
Transportiertes MaterialGolderz
Horizontale Länge1.308 m
Höhenunterschied-383 m
Förderleistung1.000 t/h
Motorleistung in Betrieb-1.026 kW