Schüttguttransport im Hafen.Platzsparende Förderung im Untergrund.

 

Die Anforderungen.

Über bebautes Hafengelände sollen Sojabohnen zwischen einer Lagerhalle und den Siloanlagen hin und her transportiert werden. Da das Platzangebot im Hafen begrenzt ist, wird auch von einem Transportsystem eine Lösung erwartet, die die 1.600 t/h möglichst platzsparend von A nach B transportieren kann.



Unsere Antwort.

Wir würden hier das RailCon® System als ideale Lösung empfehlen. Der Flachgurt des Förderbandes wird mit Wellkanten versehen und befördert das Gut kontinuierlich auf einer Schienenfahrbahn von der Be- zur Entladestelle. Um möglichst gar keine Beeinträchtigung des Hafenumfeldes zu verursachen und dem sehr begrenzten vorhandenen Raum gerecht zu werden, wird die Anlage platzsparend im Boden versenkt und kann somit jederzeit problemlos gequert werden. Sämtliche beweglichen Teile laufen immer wieder durch die Stationen und können dort einfach gewartet werden.



« Zur Übersicht

System:RailCon®
Transportiertes Material:Sojabohnen
Horizontale Länge:1.100 m
Höhenunterschied:0 m
Förderleistung:1.600 t/h
Motorleistung in Betrieb:134 kW